das geschenk der weisen buch

7,12 Und der Regen fiel auf die Erde vierzig Tage und vierzig Nächte lang.
Schon dieses Buch zeigte mir, wie stark dieser Mann die Inhalte der katholischen Glaubenslehre geprägt hat.
29,29 Und Laban gab seiner Tochter Rahel seine Magd Bilha als ihre Magd.
4,19 Lamech aber nahm sich zwei Frauen; die freiheitsstatue war ein geschenk von der Name der einen war Ada und der Name der andern Zilla.Da trat er heran und küßte ihn.Und sie verneigten sich und warfen sich nieder.41,56 Und die Hungersnot war auf der ganzen Erde; und Joseph öffnete alles, worin Getreide war, und verkaufte den Ägyptern Getreide; und die Hungersnot war stark im Land Ägypten.Daß ich nicht das Unglück mit ansehen muß, das meinen Vater dann trifft.Und Laban lief zu dem Mann hinaus an die Quelle.37,8 Da sagten seine Brüder zu ihm: Willst du etwa König über uns werden, willst du gar über uns herrschen?Und Efron, der Hetiter, antwortete dem Abraham trendtours gutschein vor den Ohren der Söhne Het, vor allen, die ins Tor seiner Stadt gekommen waren, und sagte: 23,11 Nein, mein Herr, höre mir zu!Sollen wir 1awhisky gutschein etwa kommen, ich und deine Mutter und deine Brüder, um uns vor dir zur Erde niederzubeugen?36,29 Dies sind die Fürsten der Horiter: der Fürst Lotan, der Fürst Schobal, der Fürst Zibon, der Fürst Ana, 36,30 der Fürst Dischon, der Fürst Ezer, der Fürst Dischan.29,22 Da versammelte Laban alle Männer des Ortes und veranstaltete ein Mahl.41,57 Und alle Welt kam nach Ägypten zu Joseph, um Getreide zu kaufen; denn die Hungersnot war stark auf der ganzen Erde.29,25 Und es geschah am Morgen, siehe, da war es Lea.In Lauterkeit meines Herzens und in Unschuld meiner Hände habe ich das getan.




40,15 Denn gestohlen bin ich aus dem Land der Hebräer, und auch hier habe ich gar nichts getan, daß sie mich in den Kerker gesetzt haben.27,30 Und es geschah, sobald Isaak geendet hatte, Jakob zu segnen, ja, es geschah, als Jakob gerade eben von seinem Vater Isaak hinausgegangen war, da kam sein Bruder Esau von seiner Jagd.Und ich, wie ich die Kinder verlieren soll, muß ich die Kinder verlieren!20,13 Und es geschah, als Gott mich aus meines Vaters Haus ziehen und umherirren ließ, da sagte ich zu ihr: Das sei deine Gefälligkeit, die du mir erweisen mögest: An jedem Ort, wohin wir kommen, sage von mir: Er ist mein Bruder!24,33 Dann wurde ihm zu essen vorgesetzt.41,4 Und die Kühe, die häßlich von Aussehen und mager an Fleisch waren, fraßen die sieben Kühe, die schön von Aussehen und fett waren.46,22 Das sind die Söhne der Rahel, die Jakob geboren wurden, zusammen vierzehn Seelen.18,17 Der herr aber sprach bei sich: Sollte ich vor Abraham verbergen, was ich tun will?30,4 Und sie gab ihm ihre Magd Bilha zur Frau; und Jakob ging zu ihr ein.Ich aber, ich will einherziehen nach meiner Gemächlichkeit, nach dem Schritt des Viehs, das vor mir ist, und nach dem Schritt der Kinder, bis ich zu meinem Herrn nach Seir komme.



Damit du später nicht sagst: Ich habe Abram reich gemacht.
Da rief der Engel Gottes der Hagar vom Himmel zu und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar?
48,7 Denn ich - als ich aus Paddan kam, starb Rahel bei mir im Land Kanaan, auf dem Weg, als es noch eine Strecke Landes war, um nach Efrata zu kommen; und ich begrub sie dort am Weg nach Efrata, das ist Bethlehem.